Nichts ist frustrierender, als sich im WordPress einloggen zu wollen und diese Meldung zu sehen: Du bist leider nicht berechtigt, auf diese Website zuzugreifen.

Anfangs dachte ich, ich wurde gehacked, aber diese Fehlermeldung kommt hoch, wenn es ein Fehler in einem Plugin gibt oder ein Fehler in einem Theme.

Wordpress

WordPress Fehler beheben

1. Das Problem

Wenn Du alte Plugins oder Themes lädst, kann es sein, dass Dein WordPress nicht mehr funktioniert und Du folgende Meldung nach dem Login erhaltest:

Du bist leider nicht berechtigt, auf diese Website zuzugreifen.

2. Die Lösung

Die Lösung ist relativ einfach. Das Plugin/ Theme welches den Fehler verursacht muss abgeschaltet werden. Das geht leider nur via FTP. Du musst Dich via FTP auf Dein Webverzeichnis einloggen und im Falle eines fehlerhaften Plugins wie Folg vorgehen. Idealerweise weisst Du, welches Plugin den Fehler verursacht, z.B. weil Du das Plugin gerade eben installiert hast.

  1. Gehe in Deinem WordPress Installationsverzeichnis zu:
    /wp-content/plugins/
    Dort findest Du alle installierten Plugins.
  2. Um ein Plugin zu deaktivieren ändere den Verzeichnisnamen.
    Wenn das Verzeichnis des Plugins z.B. “akismet” heisst, dann ändern das Verzeichnis in “_akismet” um.
  3. Versuche Dich erneut einzuloggen, geht es weiterhin nicht, ändere den nächsten Plugin Namen auf gleiche Art und Weise. Irgendwann kannst Du Dich wieder einloggen, dann weisst Du welches Plugin den Fehler verursacht hat.
  4. Löschen  das komplette Verzeichnis und stellen sicher, dass die anderen Verzeichnisse nicht mehr den “_” im Verzeichnisnamen haben. Das Problem sollte damit gelöst sein.

3. Feedback erwünscht

Bitte gebe mir Feedback, ob Du das Problem durch diese Anleitung lösen konntest. Ich freue mich auch, wenn Du Dich als Dankeschön zu meinem Newsletter anmeldest!

Oder sende mir eine Nachricht über WhatsApp: +49 174 8250020

 

3 thoughts on “WordPress: Du bist leider nicht berechtigt, auf diese Website zuzugreifen

  1. hat geklappt….
    meine Schwester hat mal wieder viel ausprobiert, und ich musste dann, wie immer, alles ausbaden…
    Ich WordPress kenne ich mich nicht so gut aus. (ich schreibe meine eigenen Programme)

    Ich währe zwar auch irgendwann drauf gekommen einfach mal die Plugins usw. rauszuschmeißen, kenne aber nicht die Nebenwirkungen bei WordPress.

    Nachdem ich erfolglos password usw. in der Datenbank neu eingetragen habe, hab ich im internet sofort diese Seite gefunden. Dann hab ich einfach das erfolglose rumsuchen abgekürzt, und vertrauen ins Rausschmeißen der Plugins bekommen.

    Super Seite: Kurze, einfach Erklärung, ohne langes rumgeschwafel..

    Danke.

  2. Hat auch bei mir geklappt, danke für die Anleitung. Nach dem dritten Verzeichnisnamen hatte ich wieder Zugriff auf unsere HP, habe das Plugin php ganz rausgeworfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.