Selbstreflexion ist ein Wert und gleichzeitig ein Werkzeug, dass Dir unheimlich hilft persönlich weiter zu kommen. Selbstreflexion kannst Du lernen und trainieren. Erfahre hier welche Systeme und Routinen Du verwenden kannst, um selbstreflektierter zu werden.

Selbstreflexion lernen

Selbstreflexion lernen

Inhaltsverzeichnis:

Zahlst Du noch Kontoführungsgebühren?
Gerne mache ich Werbung für die DKB, weil ich dort 0 EUR für mein Girokonto bezahle:


Mehr über das kostenlose Girokonto erfahren >>

Selbstreflexion

Was bedeutet Selbstreflexion?

Selbstreflexion bedeutet, dass Du Dein Denken, Fühlen und Handeln analysierst. Das Ziel ist es, dass Du Dich selbst besser kennen lernst und anschließend Maßnahmen ableitest um ein besserer Mensch zu werden oder zumindest bewusster zu leben.

Warum ist Selbstreflexion wichtig?

Durch die Selbstreflexion lernst Du, bessere Entscheidungen in deinem Leben zu treffen und es wir Dir helfen besser mit Deinen Mitmenschen umzugehen, da Du genau diese Interaktionen täglich reflektierst.

Charaktereigenschaften selbstreflektierender Menschen

kritikfähig

reflekierend

Reflektierende Menschen können sich auf eine Meta-Ebene heben und sich selbst beobachten. Sie denken darüber nach warum Sie in welcher Art und Weise auf gewisse Reize reagieren. Reflektierende Menschen führen sich dadurch ihr eigenes Verhalten vor Augen und beurteilen es ihm Nachgang. Sie verhalten sich nachdenklich und philosophieren auch schon mal über die eigene Person. Wer reflektierend ist, der macht sich viele Gedanken und agiert nicht leichtfertig. Reflektierende Menschen sind verstandesmäßig geprägt.

selbstreflektierend

Selbstreflektierende Menschen handeln bedächtig und sind sich ihres eigenen Charakters bewusst. Sie verfügen über den Willen und die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis und analysieren ihr eigenes Verhalten der Umwelt gegenüber. Sie wirken manchmal eingekehrt und in sich versunken, weil sie viel Zeit darauf verwenden, sich selbst zu verstehen.

Tagebuch schreiben

1. Erkenntnisse zum Tagebuch schreiben

Mache eine Gewohnheit daraus, Deine Tage zu reflektieren. Benutze hierfür ein Tagebuch. Denn nur wenn Du Dir fragen stellst, wo Du Dich verbessern kannst, und Antworten dazu suchst, wirst Du Dich verbessern können. Hier einige Themen, welche Du in einem Tagebuch aufnehmen kannst:

Reflektionen von Interaktionen mit anderen Menschen.
Stelle Dir folgende Fragen:

  • Welche Fehler habe in der Interaktion gemacht?
  • Was habe ich richtig gemacht?
  • Wie könnte ich die Interaktion verbessern?
  • Welche Lektionen erhalte ich aus dieser Interaktion?

Reflektion von Gewohnheiten

Schreibe Dir Deine täglichen Gewohnheiten auf und prüfe täglich, ob Du diese Gewohnheiten tatsächlich durchführst. Was ist die Konsequenz wenn nicht?

2. Systeme & Tagebuch Formate

Es gibt verschiedene Formate von Tagebüchern. Du kannst Dich für eine Online Variante entscheiden oder für ein Tagebuch im Buchformat. Online kannst Du zwischen verschiedenen Formaten wählen: Software Lösungen, Smartphone Apps & Internet seiten.

3. Tagebuch Umsetzung

Führe ein Tagebuch und schreibe auf, was Du getan, gefühlt und gedacht hast.

Ich selbst schreibe ein Erfolgstagebuch, welches Du hier kostenlos verwenden:

Du kannst zusätzlich auch diese Affirmation verwenden:

  • “Ich bin ein reflektierender Mensch. Ich schreibe in mein Tagebuch was ich tue, denke und fühle.”

Feedback von Mitmenschen erfragen

1. Erkenntnisse zur Reflexion durch Mitmenschen

Viele Menschen würden Dir niemals ins Gesicht sagen, welche negativen Eigenschaften Du hast. Aber wenn Du Ihnen eine Liste negativer Eigenschaften zur Auswahl anbietest, fällt es Ihnen leichter die negativen Eigenschaften zu wählen, von denen sie denken, dass diese zu dir passen.

2. Systeme zum Erhalten von Feedback von Deinen Mitmenschen

Konfrontiere Deine Mitmenschen mit einer Liste negativer Eigenschaften und sage ihnen, sie sollen Dir sagen, welche Eigenschaften am besten zu Dir passen.

Anschließend kannst Du noch etwas tiefer bohren und fragen:

  • “Was tue ich, dass die Leute denken könnten, ich wäre [negative Eigenschaft]?”
  • “Wie oft tue ich das denn?”

3. Umsetzung zum Erhalten von Feedback von Deinen Mitmenschen

Lade Dir die Liste der menschlichen, negativen Eigenschaften herunter:

Frage anschließend:

  • “Was tue ich, dass die Leute denken könnten, ich wäre [negative Eigenschaft]?”
  • “Wie oft tue ich das denn?”

Weiterführende Informationen & Ressourcen

Hier gibt es weitere Informationen zum Wert Selbstreflexion:

Dein Feedback zu Selbstreflexion

Feedback zu Selbstreflexion

Feedback zu Selbstreflexion

Welche Erkenntnisse, Systeme und Routinen verwendest Du für Deine Selbstreflexion? Trete gerne auch mit mir in Kontakt um an Deiner Selbstreflexion zu arbeiten.

Instagram: @dieterjakob.de
Whatsapp: +49 172 6131237
Email: info@dieterjakob.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.