Philosophie bedeute übersetzt die “Liebe zur Weisheit“. Philosophen versuchen schon seit über 2500 Jahren die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen. Viele dieser Philosophen haben entsprechend Bücher und Werke verfasst. Hier findest Du die besten Philosophiebücher sowie die bedeutensten Werke der jeweiligen Philosophen.

Philosophie Bücher

Philosophie Bücher – Die besten Schriften und Hauptwerke

1. Bücher zur Philosophiegeschichte

Bevor ich mich selbst mit der Philosophie beschäftigt habe, hatte ich entschlossen, mir zunächst einen Überblick über die Philosophen und die Philosophiegeschichte zu verschaffen. In diesem Zusammenhang habe ich auch gelernt, dass die philosophischen Werke stark in dem Kontext zu verstehen sind, welcher zu der Zeit herrschte, als diese Philosophpiebücher und Philosophiewerke geschrieben wurden.

Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1

Das Buch Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1 von Richard David Precht zählt zu meiner Liste der lebensverändernden Bücher. Precht listet im ersten Teil seiner Buchreihe die bedeutenden abendländischen Philosophen auf und wie sich deren Denken von der Antike bis zum Mittelalter in Bezug auf die Welt und die menschliche Existenz verändert hat. Zusätzlich werden die Philosophen und Ihre Ideen im Kontext Ihrer Zeit vorgestellt. Denn die Politik, Sozialgeschichte und Wirtschaftsgeschichte hatte natürlich Einfluss auf die Philosophen. Und genau dieses Zusammenspiel von Geschichte und philosophischen Gedanken, macht diese Buch so einzigartig und spannend zu lesen.

Klicken Sie auf die Bücher für weitere Informationen und Kundenrezensionen:

Kundenrezensionen lesen zu: Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1 >>

2. Bücher, vor dem “Beginn” der Philosophie

Vor Beginn der Philosophie gab es die Mythen der antiken Griechen. Mythen sind Geschichten, die meist eine Relation der Menschen zu den Göttern darstellen. Mythen kommen im Gegensatz zur Philosophie ohne eine rationale Begründung aus.

Das Buch Die Enzyklopädie der Mythologie ist empfehlenswert, um die Mythen der antiken Griechen besser zu verstehen. Denn auch die ersten Philosophen waren durch die Mythen ihrer Zeit geprägt.

3. Werke der berühmtesten Philosophen

Hier werden die Werke und Bücher der berühmtesten Philosophen aufgelistet, aber auch die Werke, die sich mit ne Philosophen verfassen. In chronologischer Reihenfolge in denen die Philosophen lebten werden die Philosophie Bücher aufgelistet. Die Hauptwerke der Philosophie werden dabei gesondert hervorgehoben.

Thales von Milet (624 – 645 v.Chr.)

Als erster Philosoph gilt Thales von Milet. Er war der erste Rationalist, der versuchte, nüchtern und sachlich die Natur und deren Gesetze zu beschreiben. Man kann also sagen, dass mit Thales von Milet die Naturwissenschaft begonnen hat. Besonders erwähnenswert ist hierbei auch, dass Thales von Milet einen Forschungsaufenthalt in Ägypten hatte, wo er über Geometrie und Astronomie gelernt hat. Werke von Thales von Milet wurden keine überliefert. Über Thales von Milet wissen wir nur, weil andere Philosophen (z.B. Aristoteles) über ihn geschrieben haben.

Da es zu Thales von Milet keine Schriften gibt,

empfehle ich das Buch Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1, oder Die Vorsokratiker – Von Thales bis Demokrit, um mehr über Ihn zu erfahren.

   

Pythagoras (570 – 510 v.Chr.)

Pythagoras philosophische Grundzüge:

  • Der Philosophen ist nach seiner Ansicht ein “Guru”

Da es zu Pythagoras keine Schriften gibt,

empfehle ich das Buch Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1, oder Die Vorsokratiker – Von Thales bis Demokrit, um mehr über Ihn zu erfahren.

   

Heraklit (520 – 460 v.Chr.)

Heraklit’s philosophische Grundzüge:

  • Der Philosoph als einsamer Weise

Da es zu Heraklit keine Schriften gibt, empfehle ich das Buch Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1, oder Die Vorsokratiker – Von Thales bis Demokrit, um mehr über Ihn zu erfahren.

   

 

Sokrates (649 – 399 v.Chr.)

Sokrates ist ein berühmter Philosoph dessen Wirkungsstätte primär der Markt von Athen war, die Agora. Er war Lehrer des berühmten Philosophen Platon und erlange seinen Ruhm auch dadurch, dass er wegen verderblichen Einflusses auf die Jugend sowie Missachtung der Götter hingerichtet wurde.

Sokrates philosophische Grundzüge:

  • “Ich weiss, dass ich nichts weiss.”
  • Er sieht Philosophen als Fragende und Suchende

Sokrates – Werke

Sokrates hinterließ keine schriftlichen Werke. Über ihn wird durch seine Schüler wie Platon und Xenophon berichtet.

Sokrates – Bücher über Sokrates

Zusammenfassungen:

   

Werke zu Sokrates von Platon:

   

Werke zu Sokrates von Xenophon:

Platon (428/27 – 348/47 v.Chr.)

Platon ist einer der berühmtesten Philosophen der Weltgeschichte. Er war der Schüler von Sokrates. In seinen philosophischen Werken die im Dialog stattfanden war Platon immer um die Ausarbeitung der Wahrheit bemüht.

Platon philosophische Grundzüge:

  • Er sieht Philosophen als “Weltverbesserer”

Platon – Alle Werke

                 

Platon – Hauptwerke

Wer sich nicht gerne alle Werke Platons durchlesen möchte, kann sich hier die einzelnen Hauptwerke chronologisch durchlesen:

Apologie – Verteidigungsrede des Sokrates (ca. 385 v. Chr)

Menon – Über Tugend und Ideenlehre (ca. 385 v. Chr)

Phaidon – Philosophische Seelenlehre (ca. 389-375 v. Chr)

Der Staat (Politeia) – Über Verfassung und Ethik (ca. 390-370 v. Chr.)

Das Gastmahl (Symposion) – Über den philosophischen Eros (ca. 380 v. Chr.)

Parmenides – Über Einheit/Vielheit und die Ideen (ca. 370 v. Chr.)

Theaitetos – Über Erkenntnis und Wissen (ca. 365 v. Chr.)

 

Aristoteles (384 – 322 v.Chr.)

Aristoteles philosophische Grundzüge:

  • Aristoteles sieht Philosophen als Experten für alles

 

Kant (1724 – 1807)

Das Buch Die drei Kritiken – Kritik der reinen Vernunft. Kritik der praktischen Vernunft. Kritik der Urteilskraft von Immanuel Kant beinhaltet alle 3 wichtigen Werke Kants.

Klicken Sie auf die Bücher für weitere Informationen und Kundenrezensionen:

Kundenrezensionen lesen zu: Erkenne die Welt: Geschichte der Philosophie 1 >>

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.