Viele Lieferanten und Händlern nutzen den SAP CCM/ CCS Konditionskontrakt. Sie schließen Verträge mit nachgelagerten Zahlungen bzw. Rückvergütungen oder Bonuszahlungen die zu einer besseren Kundenbindung und zu mehr Geschäft führen sollen. Dabei können die Verträge auf der Verkaufsseite (Lieferant) sowie auf der Einkausseite (Händler) geschlossen werden. Nach dem Motto Mehr Erhalten und Mehr Behalten werden diese Verträge unter anderem auch dafür Genutzt, die Listenpreise zu “verschleiern”, denn die Bonuszahlungen wirken sich nachträglich auf die Marge aus.

Der Konditionskontrakt hällt alle Informationen zur Verfügungen um diese Rückvergütung in Ihrem SAP System abzuwickeln. Um den Konditionskontrakt im SAP System zu implementieren benötigen Sie einen SAP CCM/ CCS Konditionskontrakt Beratung.

Konditionsvertrag CCS Beratung

Konditionskontrakt CCM/ CCS Beratung

Bestandteile des Konditionskontrakts

Der Konditionskontrakt enthält folgende Daten:

  • Konditionsgewährer/ Eigentümer
  • Gültigkeitsintervall
  • Belegstatus
  • Liste der Anspruchsberechtigten
  • Konditionen (Rabatte und Preise)
    • Zu jeder Konditionstabelle können Konditionssätze erfasst werden
    • Eine Rechenregel legt fest, wie das das SAP System Zuschläge, Abschläge doer Preise für eine Kondition berechnet
    • Beim Einkauf z.B. Rabatte bei Mengen- oder Werterreichung des Einkaufsvolumens
    • Beim Verkauf z.B.  Mengen- oder Werterreichung des Verkaufsvolumens
  • Abrechnungsart (Teilabrechnung/ Endabrechnung)

Beispiele zu Bonusverträgen

Die folgenden Beispiele werden von der Verkaufsseite sowie von der Einkaufsseite betrachtet. Der Bonusvertrag hat simplifiziert folgende Vereinbarung:

  • Wenn der Händler mit Produkt A von dem Lieferanten einen Umsatz von 100.000 EUR erreicht, bekommt der Händler eine 5% Bonuszahlung auf den erreichten Umsatz

Verkaufsseite (Lieferant)

Auf der Lieferantenseite wird ein Konditionskontrakt angelegt, mit den oben beschriebenen Daten:

  • Konditionsgewährer/ Eigentümer: Vertriebsmitarbeiter Lieferant
  • Gültigkeitsintervall: 01.01.2017 – 31.12.2017
  • Belegstatus: z.B. Aktiv
  • Liste der Anspruchsberechtigten: Händler
  • Konditionen (Rabatte und Preise): 5% bei Umsatz > 100.000 EUR
  • Abrechnungsart: Endabrechnung

Einkaufsseite (Händler)

Auf der Lieferantenseite wird ein Konditionskontrakt angelegt, mit den oben beschriebenen Daten:

  • Konditionsgewährer/ Eigentümer: Einkäufer Händler
  • Gültigkeitsintervall: 01.01.2017 – 31.12.2017
  • Belegstatus: z.B. Aktiv
  • Liste der Anspruchsberechtigten: Lieferant
  • Konditionen (Rabatte und Preise): 5% bei Umsatz > 100.000 EUR

Die Endabrechnung entfällt. Der Konditionskontrakt wird verwendet um zu prüfen, ob die Zahlungen des Lieferanten korrekt eingegangen sind.

Abrechnungen und Vergütungen mit dem Konditionskontrakt

Die Abrechnungsmethode ist von Kunde zu Kunde unterschiedlich und wird in der Projektarbeit als Teil der Konditionskontrakt-Beratung festgelegt. Es wird festgelegt welche Daten in einer Umsatztabelle gesammelt und aggregiert werden sollen, die für die Bonusabrechnung relevant sind (z.B. Fakture, Lieferung, POS Daten, etc.). Die Aggregation ermöglicht eine hohe Performance. Zudem muss ein Konditionskontrakt angelegt werden, mit den oben aufgeführten Daten (Eigentümer, Intervall, Status, Anspruchsberechtigte, Konditionen, Abrechnungsart. Ein Abrechnungsprogramm kann dann Anhand er Konditionen im Konditionskontrakte und der Umsatztabelle den zu bezahlenden Bonus (Vergütungsanforderung) berechnen. Es können Rückstellungen gebildet werden basierend auf den Vergütungsanforderung. Die Vergütungsanforderung wird in der Finanzbuchhaltung prozessiert.

Vorteile des Konditionskontrakts

Bislang konnten im SAP die Bonusabsprachen nur unzulänglich abgebildet werden. Auch die Integration in die Abrechnung war unzulänglich. Wie in dem Beipsiel oben fehlte die Transparenz für den Händler genau so wie für den Lieferanten.

Mit SAP CCS sollen diese Mängel nun beseitigt werden.

Ressourcen & weiterführende Informationen

[1] Konditionskontrakt auf der SAP Hilfeseite

Erfahren Sie mehr üder den Konditionskontrakt

Für weitere Informationen zu den Bonusvereinbarungen kommen Sie bitte auf mich zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.